Montag, 23. Januar 2012

Warum eine Wickeltasche?

Als junge Mama von zwei süßen Kleinen schleppe ich immer eine ganze Menge an Krimskrams mit mir rum. Für meine Kinder (2 Jahre und 3 Monate) habe ich immer alles Mögliche mit dabei: Windeln, Feuchttücher, Wechselklamotten, Snacks und Trinkflasche für meinen 2-jährigen Sohn, Stillumhang, Spucktücher, Lätzchen, Wickelunterlage, Desinfektionsmittel und ggf. auch noch Spielzeug. 

Zu Beginn meiner Reise als Mama vor zwei Jahren habe ich mir die passende Wickeltasche zu unserem Kinderwagen ausgesucht und schenken lassen. Damals hatte ich mir ja so wenig Gedanken gemacht, was so eine Wickeltasche leisten soll und muss. Ich war der Vorstellung verfallen, dass ich ja auf alle Fälle auch noch weiterhin meine hübschen Handtaschen weiter nutzen würde. Und davon hatte ich ja schließlich jede Menge. Schnell wurde mir klar, dass ich mich da einer Illusion hingegeben hatte. Zwei Taschen und einen schweren Maxi-Cosi zu schleppen war schlichtweg ein Unding. Also blieben meine hübschen Handtaschen zu Hause und die große (aber leider hässliche) Wickeltasche war fortan mein ständiger Begleiter. Nach drei Monaten hatte ich dieses Monstrum gänzlich satt und kaufte mir eine übergroße normale Tasche, die ich für weitere drei Monate als Wickeltasche umfunktionierte. Von außen sah diese Kunstledertasche natürlich viel besser aus und wenigstens das gab mir ein gutes Gefühl. Leider glich die Tasche innen allerdings einem großen schwarzen Loch und gar nichts war organisiert oder ordentlich. Eine Katastrophe für diese ordnungsliebende Mama. Google kam zu Hilfe und so begann meine Reise als Wickeltaschen Junkie. 

Im World-Wide-Web entdeckte ich sie...die unzähligen modernen Wickeltaschen für modebewusste Mütter und eine Leidenschaft begann. Von meinen Erfahrungen mit diversen Wickeltaschen möchte ich hier berichten, um es vielleicht einer anderen Mama leichter zu machen, sich von Anfang an für eine schöne und praktische Wickeltasche zu entscheiden. 

Kommentare:

  1. Hallo,
    gefällt mir, dein Blog!
    Mir ging es von 3 Jahren genau wie dir (habe auch 2 Kleine, 3 Jahre und 11 Monate). Ich konnte aber irgendwie nie genau das Passende finden, bis ich meine eigenen Taschen entworfen hab... zwar eine ganz andere Richtung als die meisten deiner Schmuckstücke, aber sehr praktisch für's Wickeln unterwegs :-)) würde mich freuen, falls du sie dir anschauen möchtest ! www.boo-poo.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi,
      wow...nicht schlecht, dass man aus der Not heraus dann mal so eben seine eigene Wickeltasche kreiert. Leider bin ich da nicht so begabt. :-( Schön sind sie Deine Wickeltaschen. Ganz anders stimmt, aber trotzdem sehr hübsch und individuell!!

      Löschen