Mittwoch, 12. April 2017

Long time no see...


Den Winter über habe ich mich in unser kleines Nest verkrochen. Obwohl wir trotz allem viel draußen unterwegs waren, hatte ich nicht so recht Lust, über neue Taschenlieblinge zu schreiben und noch weniger, Bilder davon zu knipsen. Im Winter ist es auch ohne riesige Kameratasche schon anstrengend genug aus dem Haus zu kommen, mit Schneeanzügen, Mützen, Schals und Handschuhen. Was bin ich froh, dass diese Jahreszeit mal wieder hinter uns liegt und der Frühling sich hier schon von seiner besten Seite präsentiert.


Das "Aus-dem-Haus-Gehen" ist wieder viiiieeel einfacher geworden. Wir haben schon wieder ganze Tage draußen im Garten verbracht und einiges schon wieder herausgeräumt und sommertauglich gemacht. Die Kinder blühen auf und ich gleich mit. Und da hab ich die Chance auch direkt genutzt und einige Bildchen geknipst, von einer Tasche, die ich jetzt schon einige Monate habe. Ich habe sie auf ebay entdeckt. Neu! Ich hatte diese Tasche ja schon vor ein paar Jahren mal im Auge. Und als ich sie dann kaufen wollte, war sie ausverkauft und wurde leider auch nicht mehr hergestellt. Da hab ich natürlich nicht zweimal überlegt, als ich sie jetzt für einen Schnäppchenpreis erhaschen konnte.


Die Tasche ist von Fairytale Designs. Die Marke stammt aus Dänemark, aber es wurde auch meines Wissens nur diese eine Tasche entworfen und in zwei verschiedenen Farben hergestellt. Ich habe die schwarze gekauft und sie ist aus weichem Rindsleder gefertigt und hat mir im Winter treue Dienste geleistet. Es ist eine wirkliche Wickeltasche, aber das sieht man ihr natürlich keineswegs an. Sie hat etwas Ähnlichkeit mit meiner Elizabeth und Außentaschen mit Magnetverschluss ziehen mich ja immer magisch an. Diese Tasche ist einfach ein wahnsinnig praktischer Alltagsbegleiter. Mit den Tragehenkeln lässt sie sich super bequem über der Schulter tragen und mit dem langen, verstellbaren Schultergurt kann man sie auch schnell mal crossover tragen und hat beide Hände frei.


An der Vorderseite sind natürlich die beiden aufgesetzten Taschen mit Magnetverschluss und Zierschnallen ein Eye-Catcher. Aber auch das kleine Metallschildchen mit dem Fairytale-Logo sticht direkt ins Auge. Praktisch finde ich, dass niemand die Marke kennt. So bringt niemand die Tasche mit einer Wickeltasche in Verbindung.


Weitere Außenfächer gibt es nicht. Seitlich befinden sich noch dekorative Schnallen und die hübsche silberfarbene Hardware passt wunderbar zum schwarzen Leder.


Am Taschenboden schützen vier Metallfüßchen das Leder und geben der Tasche einen festen Stand, wenn sie abgestellt wird.


Das Hauptfach schließt dann mit Reißverschluss und innen wird man von einem lustigen schwarz-weiß-gepunkteten Futterstoff überrascht. Ich liebe ja Polka Dots. Vor allem als Innenfutter.



Die Innenaufteilung ist natürlich - wie es bei einer Wickeltasche sein soll - sehr funktional. Die Tasche hat drei offene Einsteckfächer und ein Fach seitlich für Trinkflaschen. Zusätzlich hat die Tasche noch ein kleines Reißverschlusstäschchen, das man mit Druckknöpfen noch in der Tasche anbringen kann. So wird die Tasche dann mittig nochmals in zwei Seiten geteilt. Das Täschchen ist komplett mit Plastikfolie gefüttert, sodass man auch nasse Dinge darin unterbringen könnte. Ich habe das Täschchen rausgenommen, da ich es für mich nicht ganz so praktisch finde. Die Tasche ist außerdem auch recht geräumig. Die Maße betragen ca. 41 x 28 x 19 cm. Gleichzeitig wirkt sie aber auch nicht gigantisch groß wenn man sie trägt, was ich auch immer gut finde. Ich bin selbst nicht so groß und dann sieht es immer etwas dämlich aus, wenn ich von der Tasche getragen werde, wenn ich die Tasche trage.


Außerdem ist bei der Tasche eine sehr dick gepolsterte Wickelunterlage mit dabei. Ich benötige sie selbst nicht mehr, da mein Mini-Mädchen schon keine Windeln mehr benötigt. (Auf dem Foto habe ich nur mal gezeigt, dass sich die kleineren Einsteckfächer sehr gut für Windeln eignen.) Die Wickelunterlage nimmt sehr viel Platz in der Tasche ein, sodass ich sie selbst mit Baby sicherlich nicht benutzen würde. Sie eignet sich gut als Kofferaum-Unterlage.


Schade, dass es diese Taschen nicht mehr zu kaufen gibt. Sie waren wohl einfach nicht bekannt genug.

Kommentare:

  1. Hallo, schön wieder von Dir zu lesen... Ich bin schon seit längerem auf der Suche nach DER Wickeltasche in cognac. Mit Deinem Beitrag zur Elizabeth hast Du mich leider total angefixt. Mich schreckt nur der Versand aus den USA ab. Du hast diese nicht zufällig abzugeben? Oder hast Du vor Dich von einer anderen cognacfarbenen Tasche zu trennen?
    Liebe Grüße Franzi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Franzi! Oh ja...die perfekte Wickeltasche in cognac. Das ist so eine Suche. Ich habe mehrere Lieblingstaschen und die Elizabeth gehört definitiv dazu. Aber auch die Madeline von Lily Jade und die Lin & Leo. Und dann natürlich die Storksak Elizabeth, die ich hier auch bald mal vorstellen werde. Alles tolle Brauntöne. Suchst Du nur nach echten Wickeltaschen, oder kommen für Dich auch normale Taschen in Frage? Verkaufen möchte ich derzeit leider keine meiner Schätzchen. Die Versandkosten und Portokosten sind wirklich abschreckend. Ich lasse mir die Sachen mittlerweile gerne mitbringen. Kennst Du niemanden, der ab und an mal in die USA reist? Wenn man die Tasche an eine Adresse innerhalb der USA verschicken lässt, hat man meistens Gratis-Versand. Das ist natürlich ideal. Aber man muss halt schauen, ob Familie und Freunde so viel Platz im Gepäck haben. Mich juckt es ja auch schon in den Fingern. Vor allem seit die neuen 2.0-Versionen der Lily Jades rausgekommen sind, mit diesem tollen Futter in jade. Bei ebay Kleinanzeigen ist gerade jemand, der eine Caroline in brandy verkauft. Auch eine super Tasche, die ich selbst auch häufig nutze. Sie hat halt nur keinen Reißverschluss. Wenn es Dich also nicht stört, ist das sicherlich ein ganz toller Preis. Meld Dich doch mal, wenn Du die "perfekte" Tasche gefunden hast.
    Alles Liebe,
    Lills

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich fürchte, dass ich schon relativ eingeschossen auf die Elizabeth bin. Ich find diese einfach so hübsch und auch die Farbe ist toll. Und das besondere Schmankerl ist ja noch, dass man diese auch als Rucksack tragen kann. Damit versuche ich schon die ganze Zeit bei meinem Mann zu punkten, bisher aber leider vergebens. Er sieht das objektiver und sagt das ist nee Menge Geld. Kluger Mann :-). Ich kenne leider keinen, der in naher Zukunft in die USA reist. Wir waren selbst die letzten beiden Jahre dort, aber jetzt bin ich erstmal schwanger, da ist das tabu. Wenn mir jemand die Tasche mitbringen könnte würd ich wahrscheinlich sofort zuschlagen... Wie ist das denn damals bei Dir mit dem Zoll abgelaufen? Musst Du die Tasche dann dort abholen?
      Liebe Grüße
      Franzi

      Löschen
  3. Hallo nochmal! Mit dem Zoll war es schon ein bisschen kompliziert. Ich habe es auch nur einmal gemacht. Danach wurden mir alle Taschen von der Familie mitgebracht. Das Porto ist ja auch schon mal recht hoch. Ich habe da wahrscheinlich auch so an die 40 € bezahlt. Und dann kam irgendwann der Brief vom Zollamt. Und da kam ich mir echt wie eine Schwerverbrecherin vor. Es waren zwei Männer, die natürlich überhaupt nicht verstehen konnten, warum man sich denn bitte eine Wickeltasche in den USA für diesen Preis bestellt. Sie haben 10 x nachgefragt, warum die Tasche denn so teuer ist. Ich hatte ja noch Glück, dass sie nicht den Futterstoff auftrennen wollten, um nach Diamanten zu suchen. :-) Naja...merkwürdig. Als ich sie überzeugt hatte, dass die Tasche einfach teuer war, weil sie aus echtem Leder ist, musste ich halt noch die Mehrwertsteuer bezahlen und konnte dann meines Weges ziehen. Ich habe knapp 100 € noch drauflegen müssen. Das war natürlich der Knüller. Auch wenn es ein Geburtstagsgeschenk war. Aber ich liebe die Elizabeth immer noch. Guck Dir allerdings die Maße gut an. Ich war nämlich erst mal geplättet, wie riesig sie in natura doch ist. Die Madeline oder Caroline sind viel handlicher und wirken mehr wie eine Handtasche. Aber die Elizabeth hat einen besonderen Platz in meiner Sammlung. Das Leder ist klasse. Und die neue Version mit der Tassle und dem tollen neuen Futterstoff finde ich noch viel schöner. Es ist halt eine kleine Investition. Aber so eine Tasche trägt man ja auch nicht nur mal für einen Monat und stellt sie dann in den Schrank. Ich habe wirklich viele Taschen, aber die Elizabeth kommt trotzdem regelmäßig zum Einsatz. Sie gefällt mir optisch einfach wahnsinnig gut. So eine Tasche kann man wirklich jahrelang benutzen. Auch mit älteren Kindern wirkt sie nicht fehl am Platz. Meine Jüngste ist schon zwei, aber ich trage immer noch jede Menge Zeug mit mir rum, wenn ich mit allen drei Kids den ganzen Tag unterwegs bin. Vielleicht kannst Du sie Dir ja auch zum Geburtstag wünschen. Oder Du kannst auch mal bei den Outlet Taschen gucken. Meine rote Caroline war eine Outlet Tasche. Da ist echt gar nichts dran. Ich hab den Fehler bis heute nicht gefunden. Man könnte auch Pech haben und das Leder könnte irgendwie eine kleiner Markierung haben, aber das fände ich auch nicht zu schlimm. Hoffe sie wird bald Dein.
    Ganz liebe Grüße,
    Lills

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder Du guckst halt bei ebay, ob Du eine gebrauchte Tasche findest, wenn das für Dich ok ist. Es wäre ja auch ein tolles Geschenk zur Geburt von Deinem Baby. Ist es Dein erstes Kind? LG, L.

      Löschen
    2. Ach die Madeline wäre sicherlich auch eine Alternative, die gefällt mir auch sehr gut. Wenn es hier einen Laden geben würde, wo ich mir beide Taschen angucken und anschließend kaufen kann, dann hätte ich mit Sicherheit sofort zugeschlagen. Aber das mit dem Zoll schickt mich jetzt doch sehr. Ich wusste nicht, dass da nochmal sin ein Batzen Geld obendrauf kommt. Oh weia, das muss ich mir echt nochmal gut überlegen... Mit einer gebrauchten Tasche hätte ich überhaupt kein Problem, hab aber bei EBay oder im Outlet bisher nix gefunden. Ich muss einfach jemanden aus meinem Umfeld überreden spontan Urlaub in den USA zu machen :-). Nee Quatsch das wird wohl nix.
      Naja da ich beim Kinderwagen schon entscheiden durfte und es dort das deutlich teurere Modell geworden ist, werd ich wohl in Sachen Wickeltasche mal vernünftig sein (zumindest ein bisschen). Ist die Elizabeth von Storage denn auch empfehlenswert. Oder wüsstest Du noch andere Alternativen? Ich mag halt an den Lily Jades, dass man diese auch als Rucksack tragen kann.
      LG Franzi

      Löschen
    3. Hallo liebe Franzi!
      Bist Du inzwischen erfolgreich gewesen, bei Deiner Wickeltaschen-Suche? Ich habe jetzt die Bilder zur Storksak Elizabeth online. Vielleicht ist die ja was für Dich. LG, Lills

      Löschen
  4. Das mit dem Laden würde mir auch gut gefallen. Ich habe Lily Jade auch schon angeschrieben und gefragt, ob man in absehbarer Zukunft die Taschen auch hierzulade kaufen kann. Sie wollen wo in den "nächsten Jahren" ein Lager in Europa haben. Aber das kann wohl noch etwas dauern. Wäre auf jeden Fall schon mal einfacher die Taschen innerhalb von Europa zu kaufen. Da würden wenigstens die Zollgebühren wegfallen und die Portokosten wären auch viel geringer.
    Kennst Du das Buy-Sell-Trade-Board von Lily Jade bei Facebook? Da kannst Du viele gebrauchte Taschen kaufen. Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber habe schon oft gesehen, dass dort teilweise sehr gut erhaltene Taschen verkauft werden. Mit einem privaten Verkäufer könntest Du natürlich vielleicht eine günstigere Versandvariante aushandeln und bei geringerem Verkaufspreis hast Du natürlich auch eine geringere Mehrwertsteuer zu entrichten.
    Die Storksak Elizabeth ist auch super toll. Ganz tolles Leder und super Organisation innen. Aber eben kein Rucksack. Ich habe mir letztes Jahr noch den Fawn Design Rucksack aus den USA mitbringen lassen. Kennst Du den? Ich zeig ihn hier bald mal. Es ist eine Wickeltasche als Rucksack, aber auch als Messenger-Bag tragbar. Der Rucksack ist an Bequemlichkeit nicht zu toppen. Die Schultergurte sind der Hammer. Ich trage ihn echt gerne. Heute war ich solo mit meinen 3 Kiddos den ganzen Tag im Tierpark. Der Rucksack hat echt null gestört und ich hatte ihn den ganzen Tag auf dem Rücken. Einziger Nachteil: Kein echtes Leder. Das Kunstleder wirkt allerdings nicht billig, wie beispielsweise bei einer H&M-Tasche. Hab ihn jetzt auch schon einige Monate und er ist wie neu. Ich hab den schwarzen Rucksack, aber es gibt ihn auch in tan (also ähnlich cognac). Und er ist natürlich längst nicht so teuer wie eine Lily Jade Elizabeth. Es ist halt was ganz anderes. Aber Taschen die auch als Rucksack tragbar sind, liebe ich auch über alles. Vor allem auch wenn man ein Tragebaby hat und gar nicht so oft mit Kinderwagen unterwegs ist, ist es schon praktisch, wenn man die schwere Tasche nicht auf der Schulter hat.
    Hoffe Du findest sie noch...die perfekte Tasche. Wann kommt denn Dein Baby?
    LG, Liliah

    AntwortenLöschen